Checkliste zur Kommunion

Checkliste KommunionDie Kommunion ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines jungen Menschen. Neben dem Kommunionsunterricht für die Kinder und den regelmäßigen Besuchen der katholischen Messe, gibt es für die Eltern jede Menge zu organisieren. Schließlich soll der Tag der ersten heiligen Kommunion ein unvergessliches Ereignis werden.

Termine der Erstkommunion der katholischen Kirche in den nächsten Jahren

Weißer Sonntag ist immer eine Woche nach Ostern, daraus ergeben Sie folgende Kommunionstermine:

•  Weißer Sonntag / Kommunion 2018: 08. April
•  Weißer Sonntag / Kommunion 2019: 28. April
•  Weißer Sonntag / Kommunion 2020: 19. April


Checkliste für die Erstkommunion

Damit Sie wichtige Details bei der Organisation der Festlichkeiten nicht vergessen, haben wir eine umfassende Checkliste für Sie zusammengestellt, an der Sie sich orientieren können:

  Bei der Feier im Restaurant
- Ist der Termin geblockt? Häufig sind die Lokalitäten sehr begrenzt, da alle Kinder eines Jahrgangs am gleichen Tag die erste heilige Kommunion feiern.
- Ist das Menü oder Buffet und die Getränkeauswahl festgelegt?
 
❤  Bei der Feier zuhause oder in gemieteten Räumlichkeiten
- Wer hilft mit? Sind die Aufgaben an die fleißigen Heinzelmännchen verteilt?
- Ist das Menü bestellt?
- Sind genug Stühle, Tische und Tischdecken vorhanden?
- Bestände an Geschirr, Besteck, Gläser, Servietten, Kaffeekannen und Geschirrhandtüchern checken.

❤ Kommunionkleider
Das Kommunionkleid für Mädchen bzw. der Kommunionanzug für Jungen sollten nicht zu früh gekauft werden, da in diesem Alter schnelle Wachstumsschübe keine Seltenheit sind. Für Mädchen außerdem: weiße Schuhe, Feinstrumpfhose und evtl. ein Kränzchen aus Myrte. Für Jungs: dunkle Schuhe und Strümpfe, weißes Hemd, evtl. Fliege oder Krawatte.

Schmuck zur Kommunion
Zum festlichen Outfit darf natürlich auch Schmuck nicht fehlen. Eine besonders schöne Idee: Kommunionschmuck mit persönlicher Gravur, der dem Kommunionkind morgens als Geschenk überreicht wird und während der Erstkommunion mit gesegnet wird. So kann der Schmuck das Kind stets an die Erstkommunion erinnern und ein Leben lang als Glücksbringer begleiten.

Einladungskarten
Die Einladungskarten sollten rechtzeitig an die Gäste verteilt werden. Besonders schön ist eine persönliche Übergabe durch das Kommunionkind. Im Internet gibt es sehr viele schöne Vorlagen und Texte, an denen man sich orientieren kann. Die Frage, die sich je nach Zeit und Budget hier stellt: selbst basteln oder drucken lassen.
 
❤ Kommunionkerze
Eine Kommunionskerze braucht jedes Kommunionkind. Diese wird während der Messe an der Osterkerze entzündet. Die Kommunionskerze soll das Licht Gottes symbolisieren und sowohl den Kindern, als auch allen Anwesenden Hoffnung spenden. Häufig nutzen die Kommunionskinder als Kerze auch ihre Taufkerze, die sie als Lebenskerze ein Leben lang begleitet und Licht in dunkle Zeiten bringen soll. Tipp: Kerzenständer nicht vergessen!

Tischdekoration 
• Spezielle Tischdekoration für die Kommunion kommt gut an, wie z.B. Kerzen, Servietten und Streudeko mit kirchlichen Symbolen, wie Fische, Herzen, Kreuze oder Schiffe. Während Mädchen hier mehr pastellfarbene Rosa- oder Violett-Töne lieben, stehen Jungen mehr auf neutralere, gedeckte Farbtöne, wie z. B. grün und blau.
• Auch Blumen, Tischkarten und festliche Tischdecken sollten farblich abgestimmt sein.
• Menükarten kommen bei vielen Gästen gut an - ob gebastelt passend zur Einladungskarte oder gedruckt.
 
❤  Die Erinnerung an die erste heilige Kommunion in Bildern festhalten
Für die Kirche wird häufig eine zentrale Person bestimmt, die die Messe filmt oder Fotos macht. Hier kann man sich gut zusammenschließen, damit nicht zu viel Trubel während der heiligen Kommunionmesse entsteht. Doch auch bei der anschließenden Feier darf ein Fotograf oder Kameramann nicht fehlen. Am besten beauftragen Sie eine Person, die sich darum kümmert, sonst sind schnell die schönsten Augenblicke verstrichen. Das kann auch ein Gast sein, der ein gutes Händchen für Fotos und Videos hat.

❤ Kommunionsgeschenk
Neben den klassischem Kommunion Schmuck als Geschenk, werden von Eltern und Verwandten oft Geldgeschenke gemacht, damit das Kommunionkind sich einen lang ersehnten Wunsch erfüllen kann. Häufig gibt es auch ein Fahrrad.
 
❤ Gastgeschenke / Gratulantengeschenke
Eine wunderschöne Idee für die Kommunion sind thematisch zum Fest passende Gastgeschenke in Form von Bonbonieren, auch zusammengestellt als Bonbonierentorte. Sie verschönern Ihre Festtafel als Tischdeko, als Platzkarte oder Erinnerungs-Geschenk an das Kommunionsfest. Eine schöne Geste für Ihre Gäste, Paten, Großeltern aber auch für Nachbarn und Freunde, die dem Kommunionkind gratulieren. Auch mit Anhänger (Name und Datum oder Taufspruch) erhältlich.
Ein großes Angebot solcher Bonbonieren finden Sie unter tischdekoration-shop.de, der Onlineshop rund um die Tischdekoration für die Kommunion.
Auch kleine Aufmerksamkeiten für Nachbarn und Freunde, die Geschenke überreichen, aber nicht zur Feier eingeladen sind, dürfen nicht fehlen.
 
❤  Kommuniontorte
Bei der Kommunion-Torte gibt es unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten: Manche Torten zur ersten heiligen Kommunion sind rund und mehrstöckig wie eine Hochzeitstorte mit entsprechenden Kommunion-Symbolen oder haben die Form eines überdimensionales, aufgeschlagenes Gebetbuchs.
Es geht aber auch schlichter und weniger aufwendig: beispielsweise eine einstöckige Torte mit Kommunionfigur in der Mitte.
Sehr im Trend liegen Torten mit Fotoauflage, auf dem das Kommunionskind abgebildet ist. Den gestalterischen Fähigkeiten der Konditoren oder der lieben Mama, die sich um das süße Ereignis kümmert, sind hier wenige Grenzen gesetzt.
 
Danksagungen
Die Danksagungen haben noch ein wenig länger Zeit und können entspannt einige Tage oder Wochen nach der Kommunion verteilt werden. Schöne Idee: Die Danksagung mit persönlichen Fotos aufwerten.


Und denken Sie daran, je mehr im Vorfeld organisiert ist, desto stressfreier und genussreicher wird der große Tag selbst. Im diesem Sinne wünschen wir allen Kommunionkindern eine wunderschöne Erstkommunion.